Vampires of the North

It’s no secret, that blood-sucking vampires exist in Scandinavia. It’s another species then the half-human vampires known from countless fantasy novels and therefore there are some differences:

The bad part: They don’t dread the sunlight, they are countless and they can fly!

The good part: You won’t turn into a vampire yourself when they bite you, they are much smaller and they are easier to kill.

But sometimes you come too late to prevent the vampires attack …

This mosquito died in Miekojärvi between Överkalix and Övertorneå, where Annika and I stayed overnight on our tour to Tromsø.

 

 

4 comments to “Vampires of the North”

  1. Sascha 2017-07-16 09:22

    Mir kam es schon so vor, als hätten wir ne Mücke weniger… ;-)

  2. way-up-north 2017-07-16 09:55

    Ich wusste nicht, dass Ihr Eure Mücken zählt, Sascha. Haben die auch Namen?

  3. Ulrich 2017-07-18 18:02

    Das ist eher ein Tropfen auf dem heißen Stein, bei den Unmengen von Stechmücken, die in Skandinavien herumschwirren.

    Wie fühlt es sich an, wenn ihr nördlich des Polarkreises seid? Kommt der Tagesrythmus nicht durcheinander, wenn es 24 Stunden am Tag hell ist?

  4. way-up-north 2017-07-18 20:29

    Ulrich: Auch in Skellefteå ist es viele Wochen lang hell, obwohl es südlich des Polarkreises liegt. Ich habe mich ein wenig dran gewöhnt, dass die Sonne vor 2 Uhr wieder aufgeht, aber die dunklen Gardinen mache ich immer zu.

Write a comment: