Midwinter

It’s winter solstice today, the shortest day of the year. Sunrise 9:39, sunset 13:27 – that’s less than 4 hours of sunlight.

I tried to catch the sun when it stood highest, which is only 2.2 °C above horizon but clouds brought my plan to nought. Anyway, this is how it looked like two hours ago. The brightest hour of the shortest day.

From now on the days will grow longer and longer. At the same time the astronomical winter has started today. Hopefully winter will come soon, the last weeks have been much to warm and most of the early November snow has melted away.

Six month ago: Summer solstice – “night shot” in Skelleftehamn

2 comments to “Midwinter”

  1. Martin 2016-12-22 17:15

    Das ist für mich ein besonders gelungenes Beispiel dafür, wie die Abstimmung der Flächen-Proportionen Dynamik in ein Bild bringen. Erstmal war ich natürlich von der auffallenden Eisspitze beeindruckt. Aber daneben ist das ausgewogene Zusammenspiel der verschiedenen Eisflächen sehr ansprechend. Schließlich vermittelt der nach hinten laufende Spalt im Eis räumliche Tiefe. Alles zusammen funktioniert sehr gut. Für mich macht die Aufteilung des Bildes in verschieden große Flächen, die zueinander in Bezug stehen das Besondere in dieser Aufnahme aus.

  2. way-up-north 2016-12-22 21:38

    Danke, Martin, mir gefällt das Bild auch.

    Ich muss allerdings zugeben, dass es oft immer noch Zufallstreffer sind. Ich mache ja fast immer mehrere Aufnahmen vom gleichen Motiv und die Bilder, die meine Favoriten vor Ort sind, sind es nicht unbedingt zu Hause.

    Gerade im Weitwinkelbereich finde ich es gar nicht so einfach, vor Ort ein Motiv zu beurteilen.

Write a comment: